Geschichte

Die Geschichte der Abteilung Freizeitsport

Die Abteilung wurde 1982 gegründet. Bei der damaligen Jahreshauptversammlung vom Gesamtverein hatte Ernst Schad die Gründung einer „Jedermannsportgruppe“ angeregt.

Willi Bopp wurde zum Abteilungsleiter und Anton Maigler als Kassierer gewählt, Hubert Meschenmoser übernahm die Sportliche Leitung.

Schon nach kurzer Zeit hatte die noch junge Gruppe 25 Mitglieder.

Die sportlichen Aktivitäten waren Vielseitig:

-          Erweb des Sportabzeichen vom Deutschen Sportbund

-          Waldläufe

-          Radtouren

-          Schlittschuhlaufen

-          Schwimmen

-          Tischtennisspielen (im Sportheim)

-          Basketball, Fußball und Gymnastik in der Halle in Schemmerhofen

Auch die gemütlichen Abende wie Grillfest und Jahresabschlussessen waren ein wichtiger Bestandteil im Jahresprogramm.

Die Anzahl der Mitlieder wuchs in den nächsten Jahren auf 29 an. Im Jahr 1987 haben sich dann die Jedermannsportgruppen aus Alberweiler und Aßmannhardt zusammengeschlossen.

In den 90iger Jahren wurde das Programm durch Hüttenaufenthalte erweitert. ......

1992 in Ragall

1993 in Tschagguns

1994 bis 1996 wieder in Ragall

Auch die ersten Tischtennis-Turniere wurden ab 1993 regelmäßig ausgetragen. Zusammen mit Alberweiler hatte die Abteilung mittlerweile 38 Mitglieder.

Im Jahre 1998 Stellte Willi Bopp sein Amt zur Verfügung und Timo Locher wurde zum neuen Abteilungsleiter gewählt. Auch die Sportliche Leitung wurde dann im Frühjahr 2000 von ihm übernommen.

Im Sommer 2001 machten wir uns mehrmals mit dem Fahrrad auf den Weg und nutzen die Basketball-Freiluftanlage in Schemmerhofen.

Seit 2003 wurde das sportliche Angebot durch die neue Halle in Aßmannshardt deutlich verbessert.

Im Herbst des selben Jahres war die Geburtsstunde der Volleyballmannschaft. Mit 15 Jugendlichen und Erwachsenen, unter der sportlichen Leitung von Carina Steinert, wird nun regelmäßig Freitags Volleyball gespielt. Mittlerweile stellen wir mehrmals Mannschaften bei Freizeit-Volleyballturnieren in der ganzen Region. 2008 haben wir dann unser erstes Volleyballturnier in der Halle in Aßmannshardt veranstaltet.

Im Jahr 2004 wurde das Angebot kontinuierlich erweitert. Im Führjahr wurde die Tischtennis-Gruppe neu gegründet und im Sommer kam eine Badminton-Gruppe hinzu.

Bei der Jahreshauptversammlung im Februar 2004 wurde Robert Voßhenrich zum stellv. Abteilungs-Leiter gewählt. Noch im selben Jahr wurde der Name auf Freizeitsportabteilung geändert, um so unsere größere Sportvielfalt besser darstellen zu können.

Durch das vergrößerte Sportangebot konnten vor allem aus den Umliegenden Gemeinden und der Stadt Biberach einige neue Mitglieder gewonnen werden. So wuchs die Anzahl, alleine beim SV Aßmannshardt, auf 60 Mitglieder.

Tabellarische Aufstellung:

1982:

Gründung der Abteilung Jedermannsport

Abteilungsleiter:                      Willi Bopp

Sportlicher Leiter:       Hubert Meschenmoser

Kassierer:                    Anton Maigler

Mitglieder:                   25

1987:

Zusammenschluss mit der Jedermannsprortgruppe Alberweiler

Mitglieder:                   29

1992-1996

verschiedene Hüttenaufenthalte in Ragall oder Tschgguns

1993:

Mitglieder:                   38

1998:

neuer Abteilungsleiter:            Timo Locher

2001:

neuer sportlicher Leiter: Timo Locher

2003:

Gründung einer Volleyball Mannschaft

2004:

Umbenennung in Abteilung Freizeitsport

Gründung der Badminton- und Tischtennis-Gruppe

Stellv. Abteilungsleiter:           Robert Voßhenrich

2009:

Gründung einer neuen Volleyball-Jugendmannschaft

Mitglieder: 60

2012:

Die Volleyball-Jugendmannschaft wird mangels Jugendlicher wieder auf „Eis“ gelegt.

2013:

Neuer Abteilungsleiter für 1 Jahr: Christian Rädler

2014:

Christan stellt sein Amt wieder zur Verfügung. Aktuell gibt es keinen Abteilungsleiter

Mitglieder: 72